Systeminformationen

Funktion

Der Bahnlaufregelung mit Wendestangensystem ELTURNER liegt folgendes Prinzip zugrunde: Im 45°-Winkel zur Längs- und zur Querachse der Bahn ist eine Stange montiert, die von der Bahn mit 180° umschlungen wird. Dadurch ergibt sich zunächst der Effekt, dass die Bahn eine Richtungsänderung um 90° erfährt. Um gleichzeitig den Bahnlauf zu korrigieren, wird die Wendestange entsprechend dem Stellsignal parallel zur Einlaufebene verschoben und die auslaufende Bahn in Querrichtung seitlich versetzt.

Einsatzgebiet

Wendestangen-Regelsysteme kommen für die Bahnlaufregelung bevorzugt dann zum Einsatz, wenn nach der 90°-Umlenkung einer Bahn aufgrund beengter Platzverhältnisse keine ELGUIDER- oder ELROLLER-Systeme platziert werden können.

Applikation

Beim Einsatz der Wendestange zur Bahnlaufregelung muss die punktuelle Kraftschlüssigkeit zwischen Stange und Bahn ständig gegeben sein. Um die Oberfläche der Bahn zu schonen, kann die Reibung durch ein aufgebrachtes Luftpolster zwischen Wendestange und Bahn vermindert werden. Damit ist eine Regelgenauigkeit von bis zu ± 1 mm realisierbar. Für eine bessere Stelldynamik sollte zusätzlich zur Wendestange eine Leitwalze mit verfahren werden. Der Abstand zwischen Leit- und Fixierwalze sollte einer halben Bahnbreite entsprechen. Der Sensor ist möglichst unmittelbar nach der Auslaufwalze zu montieren.

Legende

A = Bahnspannungsverteilung am Einlauf | B = Bahnspannungsverteilung am Auslauf | K = Korrektur des Bahnlaufs | a = Korrekturwinkel | σ1 = Bahngrundspannung | σ2 = Spannungsverteilung bei Stellbewegung nach links | σ3 = Spannungsverteilung bei Stellbewegung nach rechts | 1 = Stellrahmen | 2 = Einlaufwalze | 3 = Wendestange | 4 = Sensor | 5 = Fixierwalze | 6 = Drehpunkt | LÜ = Übergabelänge | L1 = Einlauflänge | L2 = Auslauflänge | AB = Arbeitsbreite

Bahnlaufregelsysteme

Wendestangensystem ELTURNER TGB13/23

Kompaktes Wendestangensystem mit verschleißfreier bürstenloser Antriebstechnik und pneumatischer Belüftung

Mehr Informationen

Systemkomponenten

Mehr Informationen

Infrarot-Breitbandsensor PoE FR 61

Infrarot-Breitbandsensor mit großem Messbereich von 160 mm, 320 mm oder 480 mm

Mehr Informationen

Blue light-Breitbandsensor PoE FR 65

Blue-Light-Durchlichtsensor mit großem Messbereich von 160 / 320 und 480 mm

Mehr Informationen

Mehr Informationen

Infrarot-Kantensensor PoE FR 54

Infrarot-Kantensensor nach Prinzip der Retroreflexion mit einem Messbereich von ±10 mm und einer Auflösung von 0,02 mm

Mehr Informationen

Daten-Netzwerkzentrale DN 40

Daten-Netzwerkzentrale zum zentralen Anschluss aller Komponenten in einem Regelsystem

Mehr Informationen

Bediengerät DO 42

Visualisierung und Bedienung von Bahnlaufregelsystemen mit Mehrfachbedienung von bis zu 255 Bahnlaufregelkreisen

Mehr Informationen

Stellsupport VS 80

Motorisch lineare Sensorpositionierung für Ultraschall-, Infrarot- und Farbliniensensoren

Mehr Informationen

Kontakt

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Anrede
*Pflichtfeld